top of page

Wärmegewinnung aus dem Bodensee dank realisierter Seewasserfassung und -rückgabe in Steinach

Die Schweizer Seen speichern unglaubliche Mengen an Energie in Form von Wärme. Diese Energie wird vermehrt für Heizzwecke genutzt. Ab einer genügenden Wassertiefe ist die Temperaturstabilität in den Schweizer Seen gewährleistet und kann auch an kalten Wintertagen zur Energiegewinnung genutzt werden. Im Sommer kann das Wasser zudem für Kühlzwecke verwendet werden.


In Steinach wird durch die see energie ag ein Wärmeverbund realisiert, welcher ausschliesslich durch Seewasser aus dem Bodensee betrieben wird. Dabei durften wir das Mandat zur Planung und Ausführung der Seewasserfassung und -rückgabe übernehmen.



Die Uferquerungen wurden mittels gesteuerter Spülbohrung bewerkstelligt. In die Bohrungen wurden PE-Leitungen eingezogen, welche vorgängig auf einem Schweissplatz zusammengeschweisst, eingeschwommen und abgesenkt wurde. Seeseitig wurden die Seeleitungen ebenfalls aus Polyethylen gefertigt und offen auf dem Seegrund verlegt, wofür sie ballastiert werden mussten. Das Fassungs- wie auch das Rückgabebauwerk wurden aus feuerverzinktem Stahl ausgeführt.


Ab dem Herbst 2024 beziehen erste Nutzer ihre Wärme aus dem Wärmeverbund, welcher etappenweise ausgebaut wird.


Werkleitungen können mit zielgerichteter Planung und dem notwendigen Fachwissen auch in Gewässern verlegt werden. Bereitet Ihnen eine Gewässerquerung Sorgen oder streben Sie an, Oberflächenwasser zu nutzen? Mit der Erfahrung aus über 20 erfolgreich umgesetzter Projekte in der Gewässernutzung unterstützen wir Sie gerne auch bei Ihrem Bauvorhaben.
Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Telefon: +41 44 400 11 41




Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page